Jens Später flüstert...
Versteigerungswein GG 2012

Die Lage Trittenheimer-Apotheke ist bereits seit mehreren hundert Jahren mit Reben bepflanzt und das zu Recht. Die geschützte südwestliche Ausrichtung der Schiefer-Steillage beschert den Reben lange Sonnentage und viele warme Stunden.

Ein Treffpunkt für Weinfreunde und  Genießer DER „ 1745 Großes Gewächs“ ist benannt nach der ersten urkundlichen Erwähnung des Weingutes im Jahr 1745. Der Name bedeutet Ursprünglichkeit und verbindet die erste mit der heutigen Generation. Schon damals bewirtschaftete die Familie Gerhard Eifels Steillagen in der Trittenheimer Apotheke und erzeugten mit der gleichen Handarbeit einzigartige Rieslinge.

EIN GG, also Großes Gewächs ist das Produkt aus selektionierten Trauben und Leidenschaft zu Riesling. Einzig die 33 Winzer des Bernkasteler Ringes eV dürfen diese Bezeichnung für ihre besten trockenen Rieslinge verwenden. Nur aus den besten, hierfür klassifizierten Lagen dürfen in minimalem Ertrag die süßen Trauben kommen, welche die Grundlage eines jeden Großen Gewächses bilden. Auch nach der Vinifikation wird sensorisch blind geprüft, ob ein Wein die zwei goldenen Letter GG tragen darf. Jedes von ihnen bereits jetzt eine Rarität.

Doch hierbei geht der Winzer Gerhard Eifel noch einige Schritte weiter:

Ein Treffpunkt für Weinfreunde und  Genießer DIE 70 JAHRE ALTEN REBEN wurzeln tief in den Schieferboden hinein und verleihen dem 1745 Großes Gewächs eine filigrane Mineralik und Würze. Nur wenige von diesen wurzelechten Reben sind an der Mosel noch erhalten, die Reblaus verschonte diese Böden, da sie zu warm und schieferreich waren. Einzig solch alte und schonend bewirtschaftete Reben ermöglichen es aromareiche und winzige goldgelbe Trauben zu ernten, die Bezahlung hierfür ist eine natürliche Regulation in der Menge.

ENDE NOVEMBER, nachdem der erste Frost 2012 das Laub fallen ließ, verwöhnte die Sonne mit ihren letzten Strahlen die Trauben und verlieh ihnen eine Frucht und ein Terroir wie es selten möglich ist. Nur in solch besonderen Jahren schenkt uns die Natur die Möglichkeit 140 Tage nach der Blüte zu ernten. Bei der Lese von Hand wird trotzdem selektioniert um an dieser Stellschraube die Qualität nochmals zu erhöhen

Ein Treffpunkt für Weinfreunde und  Genießer IM KELLER ist der Wein sich selbst überlassen, langsam beginnt die Vergärung mit den eigenen Hefen und bedarf zwar sensorischer Kontrolle, aber keinesfalls einen beschleunigenden Eingriff. Ein Hefelager bis Ende Juli verleiht dem 1745 Großes Gewächs eine Schmelz und regelrechte Cremigkeit. Weniger ist hier mehr; denn so entstehen ursprüngliche und langlebige Weine mit Charakter.

DIE QUALITÄT dieses Weines wird im Weinberg erzeugt, in der Einzigartigkeit von Lage und Reben, nur dank dieser schonenden Behandlung im Keller kann sie erhalten und ausgereift werden.

Ein Treffpunkt für Weinfreunde und  Genießer Bei der diesjährigen Versteigerung der besten Weine des Bernkasteler Ringes in Trier legte der 1745 Großes Gewächs noch eine Premiere hin. ZUM ERSTEN MAL wurde ein Großes Gewächs neben Auslesen und Trockenbeerenauslesen versteigert. Ein Beweis dafür, dass die Mosel längst nicht nur ihre edelsüßen Weine als Flaggschiff ins internationale Rennen schicken muss. Ein großartiger Moment.

KAUM IM GLAS fällt einem die zart goldgelbe Farbe auf. Dem ersten Duft von Zitrus und Grapefruit, folgen flüchtige Aromen wie süßes Gebäck und grüner Apfel. Auf der Zunge folgen feine Beerentöne gepaart mit reifer Aprikose und weissem Pfirsisch, am Gaumen zarte Mineralik, gepaart mit tropischen Früchten. Im dichten Nachhall spiegelt sich die Würze mit minearlischen Noten wie Feuerstein und Schiefer wieder.

Ein Treffpunkt für Weinfreunde und  Genießer EINZIGARTIG DAS ZUSAMMENSPIEL von selektionierter Qualität der von der Natur gegebenen Trauben, schonender Verarbeitung, der Zeit und dem Wissen aus Generationen führen zu einem GG, welches bereits jetzt ein Geschmackserlebnis ist, jedoch seinen Höhepunkt erst in 4 Jahren erreicht haben wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Jens Später

O-TON Gerhard Eifel:
„Die Natur und meine Weine begleiten mich, sie sind meine besten Freunde!“

Kombinieren Sie den Besuch des Weihnachtsmarkt in Trier mit einem Aufenthalt in unserem gemütlichen Gutshotel! Zimmerreservierung erfolgt unter 06507-939774.

Möchten Sie die großartigen Rieslinge der letzten Jahre verkosten ?
Gerne empfangen wir Sie nach Terminvereinbarung zu einer Weinprobe bei uns , Telefon: 06507-99000

...und einen schönen Tag noch !